Australien 2022 - jetzt erst recht! (Bericht 1)

Et voilà ... nach der Covid-Odyssee und während den Unsicherheiten betreffend der Kriegslage in Europa haben wir allen Mut zusammen genommen um unsere Australienreise zu planen. Sogar meine geliebte Arbeitsstelle habe ich gekündigt. Nach fast 16 Jahren beim selben Arbeitgeber möchte ich nach meiner Auszeit eine neue Herausforderung suchen. Zusammen mit meinen Eltern (nachfolgend "MaPa" genannt) bereisen wir während vier Monaten Australien.


Reiseplanung

Ich wurde oft gefragt, ob wir unsere 4-monatige Reise durchgeplant haben. Jein. Wir werden die meiste Zeit mit dem Campervan unterwegs sein. Um sicherzustellen, dass wir nach 101 Tagen wieder rechtzeitig am Ausgangsort in Kwinana (südlich von Fremantle, wo wir unseren Campervan gemietet haben) sind, braucht es eine rudimentäre Reiseplanung. In einer Excel-Liste habe ich alle Hauptreiseziele aufgelistet und auch noch die Kilometer herausgeschrieben, die wir jeweils von einem Ort zum anderen zurück legen werden. Wir werden insgesamt ungefähr 15'000 km abspulen ... Australien ist riiiesig.


Die Reiseplanung vom 2020 konnte ich kopieren, musste sie jedoch so umschreiben, dass wir die Reiseziele in umgekehrter Reihenfolgen anfahren, da wir diesmal im australischen Frühling/Sommer reisen und auf die verschiedenen Klimazonen Rücksicht nehmen müssen. Diesmal nehme ich meine Eltern von Beginn weg mit ... nach

dem Unfall von meiner Mutter sprach meine Schwester ein "Machtwort" :-): "Das nächste Mal nimmst du MaPa von Beginn weg mit."

Die Reise beginnt wieder in meinem geliebten Perth. Nach ein paar Tagen in Fremantle (Stadt am Meer bei Perth) werden wir mit unserem gemieteten Campervan Richtung Norden via Broome bis nach Darwin ziehen um die Natur der Westküste und die vielen Nationalparks zu bestaunen. Danach geht es durch das Rote Zentrum, wo der Uluru auf dem Programm steht. Via Adelaide geht es über die Great Ocean Road nach Melbourne. Ev. liegt sogar noch die Hauptstadt Canberra drin. Inland geht es zurück nach Adelaide, wo wir noch die Kangaroo-Island besuchen werden. Während drei Tagen werden wir die Nullabor-Ebene durchqueren und den Südwesten von Australien bereisen, bevor wir nach Perth zurück kehren und den Campervan wieder zurück geben. Die Tage um Weihnachten werden wir in Perth verbringen, bevor wir nach Sydney fliegen, wo ich schon immer mal Neujahr verbringen wollte. Via einem kurzen Aufenthalt in Singapore werden wir dann in die Schweiz zurück kehren.


Verhaltene Reisevorfreude ... klappt es diesmal?

Das sind ja super Vorzeichen ... mein Papi plagte sich zwei Wochen vor der Abreise mit Zahnproblemen herum und ich fing mir zwei Tage vor der Abreise und damit vor dem insgesamt 18 stündigen Flug einen Hexenschuss ein (der Garten wollte ja auch noch gemacht sein). Ich habe mir ehrlich gesagt etwas Sorgen wegen dem Zahn von Papi gemacht ... fliegen mit Zahnschmerzen ist nicht gerade ein Zuckerschlecken. Der schmerzende Zahn von Papi wurde vom Zahnchirurgen gezogen und zum Glück verheilte alles rasch. Meinen Rücken hat meine thailändische Nachbarin (Danke Tam!) wieder soweit in Ordnung gebracht, dass ich wenigstens mit weniger Schmerzen die langen Flüge hinter mich bringen konnte. (Tam: Ich mache ganz pflichtbewusst alle Übungen, die du mir gezeigt hast!)


329 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen